Das Panda-Jungtier Fan Xing ist ab sofort zu sehen!

Aktuelles Riesenpanda

Seit 19. November 2020 hat das Panda-Junge Fan Xing Zugang zu seinem Innen- und Außengehege und ist nun  zu sehen. Das Panda-Junge wurde am 1. Mai 2020 geboren und hat dann mehrere Monate in der Geburtshöhle verbracht, wo es nicht zu sehen war.

Weiß schon, was er will
Fan Xing ist ein Riesenpanda mit eigenem Willen. Er folgt nicht einfach den ganzen Tag seiner Mutter Wu Wen; es war also spannend zu sehen, ob er sich zeigen würde. Schon am frühen Morgen ist er in sein Innengehege gegangen und hat hier schön geschlafen, als die ersten Gäste und die Presse ihn bewundern kamen. Nach einer Weile wachte er auf und erkundete seine Umgebung, ging aber noch nicht nach draußen.

Die ersten Besucher freuen sich über Fan Xing
Am Nachmittag hatten dann einige Besitzer einer Jahreskarte für Ouwehands Dierenpark die Möglichkeit, den kleinen Riesenpanda als erste zu bewundern. Fan Xing ist ein junger Panda und schläft viel, aber wenn er wach ist, erkundet er sein Innengehege, knabbert etwas Bambus und spielt mit seiner Mutter Wu Wen.

Mehrere Gehege
Die Riesenpandas haben Zugang zu mehreren Gehegen, die teils nicht einsehbar sind. Es kann also passieren, dass sich die Riesenpandas zurückziehen und dann für Besucher nicht zu sehen sind. Um die Besucherströme zu verteilen und den Zoobesuch so sicher wie möglich zu machen, kann Ouwehands Dierenpark nur mit Online-Ticket und im reservierten Zeitfenster besucht werden. Rund um das Riesenpandagehege wurden zusätzliche Hygienemaßnahmen getroffen.

Vorübergehend in den Niederlanden
Die Besucher können sich noch ungefähr dreieinhalb Jahre an Fan Xing erfreuen. Er darf nämlich nur maximal vier Jahre in den Niederlanden bleiben, bevor er nach China geht, um dort Teil des internationalen Zuchtprogramms für diese einzigartige, bedrohte Tierart zu werden.