Eisbärenzwillinge machen Ouwehands Dierenpark viel Freude!

Aktuelles

Wir leben in bizarren Zeiten, in denen das Coronavirus die ganze Welt gefangen hält und uns allen geraten wird, zuhause zu bleiben. Ouwehands Dierenpark bleibt daher entsprechend den nationalen Maßnahmen vorläufig geschlossen. Im Tierpark geht das Leben aber normal weiter. Tiere erwachen aus dem Winterschlaf, die Bäume stehen in Blüte und die sorglosen Eisbärenzwillinge dürfen erstmals nach draußen. Ein Moment, auf den wir lange gewartet haben.

Viele Monate undercover
Am Vormittag des 18. März 2020 hatten die beiden Eisbärenzwillinge gemeinsam mit ihrer Mutter erstmals Zugang zu ihrem Freigehege. Die Zwillinge sind am 27. November 2019 in einem speziellen Geburtshöhle geboren worden und haben bis vor kurzem dort gelebt. Sie sind schnell gewachsen und nun bereit, nach draußen zu gehen. Die Mutter und ihre Jungen haben einige Monate in dem Geburtshöhle gelebt, in dem es dunkel ist und wo man kaum Geräusche von draußen hört. Es bildet so die gleiche Situation wie in der Wildnis nach. Auch die Tierpfleger konnten die Entwicklung der kleinen Eisbären in dieser Zeit nur auf Videobildern verfolgen. Alle Bilder wurden gespeichert und können nun für die Forschung zur Entwicklung junger Eisbären und zum Verhalten der Mutter genutzt werden.

Geschlecht noch nicht bekannt
Derzeit befinden sich fünf Eisbären in Ouwehands Dierenpark. Die drei erwachsenen Tiere sind Weibchen aus drei Generationen. Freedom, das mittlere Tier, bekam im November 2019 die beiden Zwillinge, deren Geschlecht noch nicht bekannt ist. Wenn die Eisbärzwillinge in Kürze schwimmen gehen, hoffen die Tierpfleger sehen zu können, welches Geschlecht sie haben.

Wettbewerb zur Namensfindung
Nachdem ihr Geschlecht bestimmt worden ist, können die jungen Eisbären ihren Namen erhalten. Ouwehands Dierenpark hatte einen Wettbewerb veranstaltet, bei dem jeder einen Vorschlag einsenden konnte. Von den Tierpflegern wurden bereits vier mögliche Namen ausgewählt, zwei männliche und zwei weibliche. Die männlichen Namen lauten Yuka und Atlas, die weiblichen Yura und Nova. Ouwehands Dierenpark wird auf der Website und in den sozialen Medien weiter berichten. 

Ouwehands Dierenpark vorläufig geschlossen
Im Rahmen des erfolgreichen europäischen Zuchtprogramms leistet Ouwehands Dierenpark schon viele Jahre einen Beitrag zum Erhalt dieser bedrohten Tierart. Schon in früheren Jahren hatten wir Eisbärzwillinge, und zu dem Zeitpunkt, in dem sie erstmals nach draußen durften, hatten wir immer viele Besucher und Pressetermine. Dieses Jahr war das wegen der Maßnahmen gegen das Coronavirus nicht möglich. Der Tierpark bleibt mindestens bis einschließlich 6. April 2020 geschlossen. Wir arbeiten derzeit mit einer kleineren Tierpflegerbesetzung in kleinen, getrennten Teams weiter. Ouwehands Dierenpark hofft auf bessere Zeiten, in denen die Besucher den Park betreten und seine Tiere wieder bestaunen können.